Ich werde Instagram nie verstehen!!

Instagram ist für mich eine Welt die ich wohl nie verstehen werde.

Ich fotografiere, ich halte mit meinen Bildern das was ich sehe fest. Im Prinzip mache ich nicht mehr aber auch nicht weniger. Salopp gesagt mache ich Schnappschüsse der Menschen / Dinge die um mich herum, in meinem Studio der Straße, unterwegs sind. Lassen wir mal das Geschwätz von

  • Künstlerischem Ausdruck
  • Fotografischem Handwerk
  • Brechen der Regeln
  • Eigener Stil
  • Besonders, Ungewöhnlich, Einmalig, Extravagant, usw.
  • Du weist was ich meine ;-).

Natürlich steckt das alles in meinen Bildern.

Ich veröffentliche inzwischen nur noch Bilder die für mich auch einen persönlichen Bezug haben, Bilder die mir etwas bedeuten. Und jetzt wird es für mich in Bezug auf Instagram und Social Media insgesamt schwierig.

Instagram macht die Bilder kaputt!

Ich bearbeite meine Bilder an einem mattem nicht spiegelten 21,5 Zoll Monitor (102ppi) der Softwareseitig über den Spyder 5 kalibriert ist. Die Bilder haben bei mir fast DIN-A4 Größe auf dem Monitor. Ich sehe somit auch die feinen Farbübergänge und andere Feinheiten.

Instagram, Facebook und so weiter werden bevorzugt mit dem Handy genutzt. Somit haben meine Bilder gerade noch die Größe eines Warnbildes auf einer Zigarettenschachtel!

Die Feinheiten werden einfach eingestampft. Es wird nur noch ca. jeder 3. Bildpunkt angezeigt. Es kommt von meinen Bildern bei den Intstagramnutzern also nur eine Sparversion an. Die Arbeit, Mühe, Bildaussage, Geschichte, Emotionen kommen gar nicht an, wie auch.

Und da liegt für mich das Verständnisproblem. Warum gefallen Menschen Bilder auf Tageszeitungsniveau?

Meine Bilder sind für mich.

Auf Grund meiner Lebenssituation mache ich Bilder nur noch für mich. Ich muss Niemandem mehr etwas beweisen. Das Leben in meiner besonderen Leere ist schon interessant. Kann Instagram irgendwas wirklich transportieren. Haben die Warnbilder auf Zigarettenschachteln eine Wirkung? Ob mein geschreibsel gelesen wird, eher nicht. Es wir aber in noch sehr langer Zeit auffindbar und lesbar sein. Das ist länger wie die Sekunden in den Social Media Kanälen ^^.

Warum bin ich bei Instagram?

Eigentlich eine blöde Frage. Es gehört einfach dazu. Instagram ist ein Bestandteil der Social Media Signale für die Homepage ^^.

Update: Tschüß Instagram


Ähnliche Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.