Neues von der Freiburger Herrenklasse / Gehwegblockade.

Heute (14.05.21) auf dem Weg zu meiner Hausärztin durfte ich mich mit dem Besitzer dieses Fahrrads auseinander setzen.

Fahrrad blockiert Gehweg

Er war über meine Beschimpfung als Herrenklasse und ein aktives Beispiel für „Ich fahre Fahrrad ich darf alles“ Natürlich nicht erfreut. Seine Argumentation war nachvollziehbar, aber auch erniedrigend.

Der Gute Herr wollte wegen seiner Hüftbeschwerden so nah wie möglich an die Apotheke fahren. OK kann ich nachvollziehen, ich bin ja nicht aus Jux und Tollerei mit dem Gehstock unterwegs. Das er sich durch die Querstellung des Fahrrads über seine Mitmenschen erhöht hat wollte er nicht gelten lassen. Er war auch nur eine Minute in der Apotheke und außerdem ist es ja nicht verboten.

So sieht also euer Freiburg der Zukunft aus? Natürlich ist das nur eine Kleinigkeit! Sie zeigt aber die inzwischen ganz normale Herrische Sichtweise der Freiburger. Wenn wir alle unsere persönliche Vorteile komplett über das zusammenleben in einer Großstadt stellen wird das für keinen schön.

Das der Mann mit dem Fahrrad gegen seine eigenen Interessen gehandelt hat wird er wohl erst dann verstehen wenn sich seine Hüftprobleme verschlimmern und er mit Krücken Gehwege nicht mehr benutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.