Ergebnis eines wegweisenden Shootings


Ergebnis eines wegweisenden Shootings, Einsichten.

Am 04.04 war ich mit Ina am Bahnhof. Die Bearbeitung hat diesmal extrem lange gedauert, Entschuldigung Ina. (Schlechtes Gewissen)

Während der Bearbeitung der Bilder kam ich zu einigen Einsichten.

1. Ich bin KEIN Beauty Fotograf. Ich erspare es euch darauf einzugehen .

2. Schwarz-Weiß ist meine Welt. Im Gegensatz zu Farbe sehe und spüre ich Schwarz-Weiß schon bevor ich das Bild gemacht habe. Ich möchte es fast schon als Instinkt bezeichnen.

3. Der Vintage Look hat Emotionen. Ihr wisst ja ich bin nicht so der Held in Sachen Bildbearbeitung. Ich kehre zurück zu den Minoltas. Der Bildlook dieser Altgläser ist einfach beeindruckend. Die eingebaute Bildbearbeitung dieser Objektive eröffnet sehr schöne Möglichkeiten.

Das oben genannte ist eine klare Selbstlimitierung. Aber was spricht dagegen die eigenen Stärken, nach Selbsteinschätzung, auszubauen. Vielleicht führt das ja auch aus der Mittelmäßigkeit heraus. Vielleicht ist es auch nur ein weiterer Irrweg im Leben eines Fotografen.
Man wird sehen *lach*

Man muss es halt einfach machen!

Ein paar Bilder vom Shooting.

Weitere Bilder findet ihr in der Galerie: Shooting Wiehre Bahnhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.