Der A-Schritt | Streetphotography

Menschen im A-Schritt vor einem Gebäude zu fotografieren ist eine schöne Möglichkeit Architektur Bildern etwas Leben einzuhauchen.

Meine Vorgehensweise:

  1. Zunächst wird der Bildausschnitt gewählt.
  2. Danach eine möglichst große Blende (Große Blendenzahl) um einen hohen Tiefenschärfebereich abzudecken. Die Belichtungszeit dabei nicht aus dem Auge verlieren. Bei laufenden Menschen wie in diesem Bild habe ich gute Erfahrungen mit 1/320 Sekunde und kürzer gemacht. Um den Bewegungsunschärfe im Bild dazustellen ca. 1/20 Sekunde.
  3. Den Autofokus abschalten. Durch die Große Blende sollte das Bild ohnehin eine durchgängige Schärfe aufweisen.
  4. Ein Testbild machen ob alles stimmt.
  5. Warten.
  6. Auf eine Passende Person warten.
  7. Warten bis der Fremdenführer mit seiner Gruppe den Bildbereich verlassen hat.
  8. Und weiter warten bis es passt.
  9. Auslöser drücken und Bild erstellen.
  10. Bild kontrollieren und gegebenenfalls wieder bei 1 Anfangen :-).

Gestaltungsmöglichkeiten mit dem A-Schritt

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beschränkt.

Die Freistellung der Person versuche ich über einen Kontrast (hell/dunkel) bei schwarz-weiß Bildern zu erreichen.

Über die Zeitlinie im Bild lassen sich noch weitere Impuls einbinden.

Das Bild oben habe ich einfach gespiegelt um die Wirkung zu zeigen. In Verbindung mit Türen lassen sich so auch Geschichten erzählen. Auf diesem Bild sieht man auch die Wirkung des hell/dunkel Kontrastes. Stelle dir Sabrina mal mit einer weißen Jacke vor der hellen Wand vor.

Und dann haben wir noch die Wirkung der Körperhaltung.

Bildformat / Bildausrichtung

Ich fotografiere bevorzugt im Querformat. Bei Architektur nicht immer sinnvoll. Meine Kamera macht die RAW Aufnahmen im Verhältnis 4:3. Ich kann also in der Bildbearbeitung durchaus zwischen Hoch.- und Querformat wechseln ohne zu große Verluste. Das folgende Bild ist vor dem Freiburger Münster entstanden.

Aufgenommen habe ich es im Hochformat. Es zeigt wie klein ein Mensch vor dem Gebäude wirkt. Mir gefällt die Querformat Ausführung allerdings deutlich besser.

An dem Bild zeigt sich auch wieder die Wirkung der Zeitleiste. Die Frau läuft auf der Höhe der Tür. Der Betrachter des Bildes geht davon aus das die Frau achtlos am Freiburger Münster vorbei geht. Hätte ich sie ein paar Schritte später fotografiert könnte man annehmen das die Frau im Münster war.

Tipp für Urlaubsfotos.

Versuche die oben genannten Möglichkeiten mit deinem Partner einfach mal bei deinem nächsten Tagesausflug. Bestimmt fallen dir noch mehr Möglichkeiten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Der A-Schritt | Streetphotography”