Panasonic Lumix G81

5 Gründe für Micro Four Thirds (MFT)

Im Systemkamera Forum fragte gerade jemand nach „Warum nur so wenige (Profis) wechseln…“ Der Thread ist mal wieder die übliche Diskussion.

Ich habe mir vor kurzem die Frage selbst gestellt. Bei der Anschaffung einer neuen Kamera macht es durchaus Sinn sich mal zu hinterfragen. Die Gründe warum ich bei Micro Four Thirds geblieben bin sind ganz persönliche Vorlieben.

Meine 5 Gründe für Micro Four Thirds (MFT)

  1. Vielfalt des Angebots
    Dieser Aspekt ist in die Zukunft gerichtet. Beim MFT Format habe ich die Auswahl zwischen 2 Top Herstellern. Panasonic und Olympus machen beide hervorragende Kameras man hat die Wahl. Bei den Objektiven ist die Auswahl geradezu Atemberaubend es sind über 70 Objektive am Markt. Diese Vielfalt bietet mir kein anderes System.
  2. Bildwirkung
    Jedes Kamerasystem hat seine Besonderheiten. Mit MFT arbeitet man im kleineren Brennweiten um einen Vergleichbaren Bildausschnitt zu APS-C oder Vollformat zu erhalten. Ich behaupte das macht sich in den Bildern bemerkbar. Die kürzere Brennweite bringt mir einen ticken mehr Räumlichkeit.
  3. Kosten / Nutzen
    Ich bin mit den möglichen systembedingten Möglichkeiten von Mico Four Thirds durchaus zufrieden. Natürlich sind andere Kamerasysteme in manchen Bereichen besser, darüber braucht man nicht diskutieren. Ich sehe aber in dem „besser“ keinen Mehrwert für meine Bilder. Oder anders gesagt: Ich weiß nicht warum ich mehr Geld ausgeben soll für etwas was ich nicht brauche.
  4. Gewohnheit
    Ich habe mich in den letzten Jahren an die Besonderheiten von MFT gewöhnt. Mit dem „kleinen Sensor“ und dem damit verbundenen großen Tiefenschärfebereich geht man einfach anders an die Bilder ran. Der Umstieg auf ein Kamerasystem mit größerem Sensor hätte für mich auch bedeutet das ich meine Bilder nicht mehr so machen könnte wie bisher. Ich bin aber mit meinen Bildern so wie sie sind sehr zufrieden. Somit trifft der alte Spruch „Never change a running System“ malwieder zu.
  5. Größe / Gewicht
    Ich bewerbe mich als mobiler People.- / Portrait Fotograf hier in Freiburg. Mobilität ist für mich ein ganz wichtiges Kriterium. Auch für die Street Photography ist Kompaktheit ein Argument. Die Lumix G Serie von Panasonic ist somit für mich ideal.

Diesen 5 Gründen für MFT steht für mich nur einer gegenüber. Das Image als Fotograf. Eine Vollformat Kamera mit entsprechendem Objektiv macht einfach mehr her. Bei Kameras wird häufig Groß mit Gut gleichgesetzt. Die Fotografen unter meinen Lesern wissen das das miteinander recht wenig zu tun hat, der Kunde sieht das aber häufig anders. Das soll mich aber nicht weiter interessieren. Vielleicht bin ich etwas naiv aber ich glaube man engagiert mich wegen den Bildern und nicht weil ich eine schickere Kamera wie Onkel Ernst und Tante Trude habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “5 Gründe für Micro Four Thirds (MFT)”